Willkommen bei der SPD im Kreis Leer

Der SPD im Kreis Leer gehören mehr als 30 Ortsvereine mit rund 1700 Mitgliedern an. Der Kreisverband ist das Bindeglied zwischen den Landesverbänden und der Bundesebene auf der einen Seite und der Basis auf der anderen Seite.
Der Kreisverband legt die Leitlinien für die politische Arbeit im Landkreis Leer fest, organisiert Wahlkämpfe und die Arbeit in den einzelnen Gliederungen von der kleinsten Arbeitsgemeinschaft bis zum größten Ortsverein.
Zentrales Gremium ist der Kreisvorstand mit Anja Troff-Schaffarzyk an der Spitze. Sitz des Kreisverbands ist die Geschäftsstelle in der Friesenstraße 58 in Leer, wo auch der Europaabgeordnete Tiemo Wölken und die Landtagsabgeordnete Hanne Modder ihre Büros haben.

Die Halbzeitbilanz der Landesregierung

Die Corona-Pandemie stellt unser Leben auf den Kopf – und viele von uns vor große Herausforderungen im Alltag, in der Familie, im Beruf. Doch gerade in stürmischen Zeiten können wir Niedersachsen uns auf unseren Ministerpräsidenten Stephan Weil und seine Landesregierung verlassen. Das haben er und sein Team uns in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen.

Unser Niedersachsen ist sturmfest und stark. Wir haben einen genauen Plan, wie wir unser Niedersachsen zurück in einen neuen Alltag führen. Die Vorzeichen haben sich völlig verändert. Aber wir haben für unser Niedersachsen immer noch viel vor und wir freuen uns, das Land in die Zukunft zu führen.

Meldungen

Gesundheitsämtern einen höheren Stellenwert geben

Leer - Die Gruppe SPD/Grüne/FDP/Bluhm (SGFB) startet eine Initiative, um den Gesundheitsämtern und der öffentlichen Gesundheitsvorsorge insgesamt einen höheren Stellenwert einzuräumen. „In der Corona-Pandemie haben wir gemerkt, wie wichtig die Gesundheitsämter vor Ort sind, um eine solche Pandemie in den Griff zu bekommen. Daher werden wir einen Antrag in den Gremien des Kreistags einbringen und auch auf der Ebene des Landkreistages aktiv werden, um den Stellenwert der Gesundheitsämter ins richtige Licht zu setzen. Die Gesundheitsämter benötigen nicht nur eine ausreichende technische Ausstattung, sondern sie müssen auch attraktiv bleiben, um qualifizierten Nachwuchs zu bekommen. Dabei geht es auch um Reformen in der Bezahlung und der Ausbildung“, meinen die beiden Sprecher der Gruppe, Hermann Koenen (SPD) und Tammo Lenger (Grüne).

Die weiteren Aussichten

Dissen im Landkreis Osnabrück, Moormerland im Landkreis Leer, Langenhagen in der Region Hannover, Göttingen, Ehra-Lessien im Landkreis Gifhorn – was haben diese Orte in ganz unterschiedlichen Teilen Niedersachsens miteinander gemeinsam? Dort hat es in den vergangenen drei Wochen jeweils Corona-Ausbrüche…