SPD: Gedenken in Leer an den 9. November

Bild 1: Die SPD-Ortsvereinsvorsitzenden (von links) Jochen Kruse, Norbert Bakker, Sönke Eden, Beate Stammwitz und Stefan Störmer bei der Kranzniederlegung am Gedenkplatz am Bummert in Leer. Bild: Schröder

Leer – Die vier SPD-Ortsvereine in der Stadt Leer und die SPD im Kreis Leer haben mit Kranzniederlegungen am 9. November der Pogromnacht vor 82 Jahren gedacht. An diesem Tag zündeten die nationalsozialistischen Machthaber in ganz Deutschland die Synagogen an, verschleppten und ermordeten Juden. Stefan Störmer, Co-Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Heisfelde-Nüttermoor wies in einer kurzen Rede am Abend auf dem Gedenkplatz am Bummert auf die Verantwortung aller Demokraten hin, solche Verbrechen nie mehr zuzulassen und sich überall gegen Rassismus, Antisemitismus, Hass und Hetze zu wenden. An der Gedenkstunde nahmen wegen der Corona-Auflagen nur die weiteren Ortsvereinsvorsitzenden Sönke Eden (Bingum), Jochen Kruse (Loga-Logabirum), Norbert Bakker (Stadt Leer) und Beate Stammwitz (Co-Vorsitzende Heisfelde-Nüttermoor) teil.

Am 9. November legten ebenfalls die Vorsitzende der SPD im Kreis Leer, Anja Troff-Schaffarzyk, und der Vorsitzende der Jungsozialisten im Kreis Leer, Simon Pustelnik, mittags auf dem Gedenkplatz einen Kranz im Gedenken an die Opfer der Pogromnacht vom 9. November 1938 nieder. Sie wiesen darauf hin, dass der 9. November für die SPD in mehrfacher Hinsicht ein schicksalsträchtiges Datum ist: 1848 wurde an diesem Tag der Paulskirchenabgeordnete, Demokrat und Märzrevolutionär Robert Blum von den monarchischen Machthabern in Wien wegen seines Einsatzes für Demokratie und Freiheit hingerichtet, 1918 rief am 9. November der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann die Weimarer Republik als erste Demokratie auf deutschem Boden aus, 1938 setzte mit dem Brand der Synagogen die systematische Judenverfolgung ein, und der 9. November 1989 war auch ein Tag der Hoffnung und des Aufbruchs, weil an diesem Datum die Mauer fiel.

Die SPD-Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk und der Juso-Vorsitzende im Kreis Leer, Simon Pustelnik, bei der Kranzniederlegung an der Gedenkstätte in Leer. Bild: Schröder