Übersicht

Meldungen

Gesundheitsämtern einen höheren Stellenwert geben

Leer - Die Gruppe SPD/Grüne/FDP/Bluhm (SGFB) startet eine Initiative, um den Gesundheitsämtern und der öffentlichen Gesundheitsvorsorge insgesamt einen höheren Stellenwert einzuräumen. „In der Corona-Pandemie haben wir gemerkt, wie wichtig die Gesundheitsämter vor Ort sind, um eine solche Pandemie in den Griff zu bekommen. Daher werden wir einen Antrag in den Gremien des Kreistags einbringen und auch auf der Ebene des Landkreistages aktiv werden, um den Stellenwert der Gesundheitsämter ins richtige Licht zu setzen. Die Gesundheitsämter benötigen nicht nur eine ausreichende technische Ausstattung, sondern sie müssen auch attraktiv bleiben, um qualifizierten Nachwuchs zu bekommen. Dabei geht es auch um Reformen in der Bezahlung und der Ausbildung“, meinen die beiden Sprecher der Gruppe, Hermann Koenen (SPD) und Tammo Lenger (Grüne).

Die weiteren Aussichten

Dissen im Landkreis Osnabrück, Moormerland im Landkreis Leer, Langenhagen in der Region Hannover, Göttingen, Ehra-Lessien im Landkreis Gifhorn – was haben diese Orte in ganz unterschiedlichen Teilen Niedersachsens miteinander gemeinsam? Dort hat es in den vergangenen drei Wochen jeweils Corona-Ausbrüche…

Infostand zum 23. Mai – mit roten Schutzmasken

Leer - Die SPD im Kreis Leer wird unter dem Motto „Rot steht uns gut“ am Sonnabend, 23. Mai, bei einem Infostand in der Leeraner Fußgängerzone von 10 bis 12.30 Uhr (Fußgängerzone/Ecke Kupenwarf) rote Mundschutzmasken für Erwachsene und Kinder zur Verfügung stellen - solange der Vorrat reicht. „Für uns ist das Tragen eines Mundschutzes in Geschäften, auf dem Markt oder beim Frisör ein Zeichen der Solidarität und der Rücksichtnahme. Wir werden vielleicht noch lange mit den Masken leben müssen. Wir geben die Masken an die Menschen ab, die noch keine Masken haben oder Ersatzmasken benötigen“, meint Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk. Gemeinsam mit dem Kreistagsfraktionsvorsitzenden Hermann Koenen wird sie auf Anfrage gerne zu den Corona-Regelungen und zu anderen Themen Stellung nehmen. Da für den Stand Hygiene-Vorschriften bestehen, geht das aber nur mit Abstand.

Die Halbzeitbilanz der Landesregierung

Die Corona-Pandemie stellt unser Leben auf den Kopf – und viele von uns vor große Herausforderungen im Alltag, in der Familie, im Beruf. Doch gerade in stürmischen Zeiten können wir Niedersächsinnen und Niedersachsen uns auf unseren Ministerpräsidenten Stephan Weil und…

Wie organisiert man einen Aufschwung?

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ ist eine der Weisheiten, die den früheren Fußball-Trainer Sepp Herberger überlebt haben. Nach der (akuten, aber immer noch möglichen!) Gesundheitskrise droht jetzt die Wirtschaftskrise. In der letzten Woche gab es die aktuelle…

Mein Leben in der Schalte

Am Freitag war ich zu Gast in der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Isenbüttel. Das ist eine Gemeinde im Landkreis Gifhorn und normalerweise wäre ich dort wohl kaum dabei gewesen, aber es war auch keine normale Ortsvereinsversammlung, sondern eine Video-Konferenz und…

Stärkung für die Beschäftigten der Krankenhäuser im Kreis Leer

Leer - Nicht nur mit Worten, sondern auch mit einer kleinen Stärkung in Form von Süßigkeiten-Tüten bedankte sich jetzt die SPD im Kreis Leer bei den Belegschaften der Krankenhäuser im Landkreis Leer mit ihren Standorten in der Stadt Leer, in Weener und auf Borkum. „Es ist eine kleine Aufmerksamkeit, mit der wir den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Krankenhäuser in der Corona-Pandemie würdigen wollen. Wir müssen davon ausgehen, dass auf die Belegschaften noch einiges zukommt - sie sollen wissen, dass sie uns an ihrer Seite haben“, meinte Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk.

„8. Mai war für uns ein Tag der Befreiung“

Leer - Die SPD im Kreis Leer nimmt den 75. Jahrestag des Kriegsendes zum Anlass, auf die Bedrohung des Weltfriedens hinzuweisen und die Bevölkerung zum Eintreten für Demokratie, Völkerverständigung und Frieden auch vor Ort aufzufordern. Gerade die Ereignisse der letzten Kriegstage im Raum Leer zeigten die Sinnlosigkeit und Grausamkeit des Krieges.

Orgien!?

In meiner Jugend Maienblüte gab es einen Asterix-Comic, in dem immer wieder ein ziemlich dekadenter Römer mit dem Ruf „Orgien, Orgien, wir wollen Orgien!“ auftauchte. Was er damit meinte, war ziemlich klar und dieses Bild hat wahrscheinlich meine Vorstellung…

Handwerker unterstützen – weniger online – mehr hiesige Wirtschaft

Leer - Die SPD im Kreis Leer unterstützt die Kampagne der Handwerkskammer und ruft Unternehmer, Vermieter, Hausbesitzer und Mieter im Landkreis Leer auf, geplante Aufträge, Anschaffungen oder Reparaturen in Gebäude, Haus und Wohnung vorzuziehen. „In den meisten Fällen können Arbeiten so ausgeführt werden, dass eine Ansteckungsgefahr sehr gering ist. Das hilft den Betrieben ganz konkret, durch die Krise zu kommen“, meinen die SPD-Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk und der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Hermann Koenen.

Corona: Kreis-SPD fordert Hilfe für Kommunen

Leer - Finanzielle Hilfen für die Städte, Gemeinden und Landkreise zur Abmilderung der Folgen der Corona-Krise fordern der SPD-Kreisverband Leer und die SPD-Kreistagsfraktion. "Es ist doch völlig klar, dass die Kommunen bei sinkenden Einnahmen und steigenden Ausgaben nicht mehr in der Lage sind, ihre Haushalte in Ordnung zu halten. Ohne staatliche Unterstützung werden sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können", meinen Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk und Fraktionsvorsitzender Hermann Koenen.

Der sicherste Weg aus der Krise

Mit dieser Woche beginnt ein neues Kapitel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Zur Erinnerung: Ende Februar waren die ersten Infektionen mit diesem Virus in Niedersachsen zu verzeichnen, etwa drei Wochen später begann eine ganze Kette von Einschränkungen, seit etwa vier…

Hammer und Tanz

Frohe Ostern wünsche ich gehabt zu haben – so gut das in diesem Jahr nun einmal möglich war. An Ostern 2020 werden wir uns noch lange zurück erinnern, es war wie es noch nie war. Seit vier Wochen sind die…

An der Aufnahme von notleidenden Kindern festhalten

Leer - Die SPD im Kreis Leer sowie die SPD-Kreistagsfraktion halten es für richtig, dass das Land Niedersachsen daran festhält, notleidende Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren aus den griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland zu holen. Die regionale SPD unterstützt damit den  niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius, der die Verzögerung durch die Europäische Union jetzt kritisierte und als tragisch bezeichnete. Angesichts der Corona-Epidemie müsse natürlich gewährleistet sein, dass die Kinder und Jugendlichen vor ihrer Einreise nach Niedersachsen ärztlich untersucht werden, heißt es in der Pressemitteilung.