Übersicht

SPD im Kreis Leer (Johanne Modder)

Alle Beiträge aus den Ortsvereinen und den Gliederungen, die kreisweit von Interesse sind.

„Belegschaft von ProSenis in Leer hat 100 Prozent verdient

Leer – Hanne Modder unterstützt den aktuellen Kampf des Betriebsrats und der Belegschaft der Alteneinrichtung ProSenis in Leer-Loga um einen Tarifvertrag, der dem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD) angeglichen wird. Derzeit haben die rd. 120 Beschäftigten in einem Haustarifvertrag erst 90 Prozent des TvöD erreicht. „Es ist nicht nachzuvollziehen, dass die Beschäftigten bei ProSenis schlechter bezahlt werden sollen als die Kolleginnen und Kollegen in anderen Einrichtungen zum Beispiel der Caritas oder der Arbeiterwohlfahrt“, sagten Modder und der Verdi-Gewerkschaftssekretär Oliver Barth.

An der Basis: „Wir müssen uns ehrlich machen“

Leer – Das war ein spannender Abend mit offenem Ende: Hanne Modder diskutierte zwei Stunden lang bei einer öffentlichen Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Loga-Logabirum (Stadt Leer) die Stimmung und Lage der SPD nach der verheerenden Europawahl. Einer von Hanne Modder am meisten gesagten Sätze an diesem Abend lautete: „Wir müssen uns ehrlich machen.“

Gesundheitsfachberufe: Seit 1. Januar kein Schulgeld mehr

Leer/Hannover – „Die Schulgeldfreiheit in den Gesundheitsfachberufen kommt schon rückwirkend zum 1. Januar. Wir lösen unser Versprechen damit früher als geplant ein. Das gibt jetzt hoffentlich einen echten Schub, um dem Nachwuchsmangel entgegenzuwirken.“ Mit diesen Worten kommentierte Hanne Modder die Ankündigung von Landessozialministerin Carola Reimann, die Schulgeldfreiheit für Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Podologie bereits mit Wirkung vom 1. Januar in Kraft zu setzen. Das Geld werde aus haushaltsrechtlichen Gründen erst zu Beginn nächsten Jahres ausgezahlt, „aber es kommt“, sagte Modder.

Ministerin Honé: VHS Leer leistet gute Arbeit für den ländlichen Raum

Leer – Birgit Honé zeigte sich bei einem Besuch der Volkshochschule für die Stadt und den Landkreis Leer beeindruckt von der Arbeit, die diese Bildungseinrichtung für einen ländlichen Raum wie den Landkreis Leer leistet. Die SPD-Ministerin für Europa- und Bundesangelegenheiten und Regionale Entwicklung kündigte ihre Unterstützung bei einigen Projekten an, die beim Besuch in Leer besprochen wurden. „Die Volkshochschulen spielen eine ganz wichtige Rolle für die Entwicklung des ländlichen Raums“, meinte Honé, die von Hanne Modder nach Leer eingeladen worden war.