Übersicht

Niedersachsen

Minister Lies will „Prinz Heinrich“ unterstützen

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPDF) will prüfen, wie das Land den Verein „Traditionsschiff Prinz Heinrich“ in Leer unterstützen kann. Bei einem Gespräch an Bord mit dem Vorsitzenden Dr. Wolfgang Hofer ging es unter anderem um europäische Fördertöpfe und das neue Programm „Qualifizierung und Arbeit“ für Langzeitarbeitslose. Lies hatte sich gemeinsam mit der SPD-Landtagsabgeordneten Johanne Modder (Bunde) und dem SPD-Kreisvorsitzenden Sascha Laaken das Traditionsschiff angesehen und war sehr angetan: „Was hier geleistet wurde, ist vorbildlich. Und das verdient Unterstützung von unserer Seite.“

Sanierungskonzept für das UEG in Leer

Die Gruppe SPD, FDP, Grüne und Friesen (SFGF) im Leeraner Kreistag will sich dafür einsetzen, dass der Landkreis Leer ein Konzept für die Sanierung des Ubbo-Emmius-Gymnasiums erstellt. "Eigentlich brauchen fast alle Schulen im Landkreis ein Konzept, an dem sie sich orientieren können", sagte Fraktionsvorsitzender Hermann Koenen (SPD) bei einem Besuch des Ubbo-Emmius-Gymnasiums.

Innenminister Pistorius wirbt bei Arbeitgebern um Unterstützung für Feuerwehrleute

Blaulichtkonferenz in Neermoor mit Rettungsdiensten, Hilfsorganisationen und Polizei Neermoor – Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat bei einer Blaulichtkonferenz in Neermoor bei Arbeitgebern um mehr Unterstützung für Feuerwehrleute geworben. „Im schlechtesten Fall könnte der eigene Betrieb betroffen sein“, sagte Pistorius vor Vertretern der Freiwilligen Feuerwehren, der Polizei des Deutschen Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerks und der DLRG aus dem Landkreis Leer.

SPD-Kreisvorstand für Modder und Laaken

Der Vorstand der SPD im Kreis Leer hat Johanne Modder (Bunde) und Sascha Laaken (Ostrhauderfehn) einstimmig als Kandidaten für die Landtagswahl im Januar 2018 vorgeschlagen. Durch ihre erfolgreiche Arbeit und ihren Einsatz in den vergangen Jahren hätten sie das volle Vertrauen des SPD-Kreisvorstands, hieß es bei der jüngsten Sitzung im Hotel Lange in Leer.

SPD-Kreis Leer begrüßt Kandidatur von Martin Schulz

Der SPD-Kreisvorstand Leer begrüßt die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz, der auch den Parteivorsitz von Sigmar Gabriel übernehmen wird. „Martin Schulz hat das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler. Die Reaktionen bei den Sozialdemokraten im Kreis Leer waren durchweg positiv. Wir konnten Schulz bereits Ende August 2016 auf dem Ernst-Reuter-Platz in Leer erleben“, sagte Kreisvorsitzender Sascha Laaken bei einer Vorstandssitzung im Hotel Lange in Leer.

Bürgerdialog: „Auf ein Wort“ mit Stephan Weil

Leer /Borkum – Zu einem Bürgerdialog mit dem SPD-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Stephan Weil, sind am Freitag, 20. Januar, ab 19 Uhr im Ostfriesen-Hof in Leer alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Stephan Weil wird einen kurzen Einblick in landespolitische Themen geben. In der anschließenden Diskussion wird der SPD-Politiker auf die Fragen und Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingehen.

Klarheit in Sachen Masterplan Ems

Berlin - Die Antwort des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) war deutlich: „Nein, das Ministerium arbeitet nicht an Alternativen zum Masterplan Ems 2050“, so der Parlamentarische Staatssekretär des BMVI, Norbert Barthle (CDU), am Mittwoch in der Fragestunde im Plenum des Deutschen Bundestages.

Unglück ummünzen in großen Wurf

SPD-Abgeordnete Modder, Groote und Saathoff: Zerstörte Brücke bei Weener schnell ersetzen / Forderung nach "Wunderline-Konferenz" Ostfriesland. - Die Deutsche Bahn muss die Planung für einen Neubau der zerstörten Eisenbahnbrücke über die Ems bei Weener unverzüglich aufnehmen. Gleichzeitig muss das deutsch-niederländische Bahnprojekt "Wunderline" vorangetrieben werden.

Modder: Attentat von Paris ist Angriff auf unsere Demokratie – unser Mitgefühl und unsere Solidarität gilt unseren französischen Nachbarn

„Die Attentate von Paris sind ein Angriff auf Europa, unserer Demokratie und unsere Werte. Ich bin unendlich traurig und entsetzt “, erklärt die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder nach den Terroranschlägen in Frankreichs Hauptstadt. „Unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei den Opfern und ihren Hinterbliebenen. Den vielen Verwundeten wünschen wir schnelle Genesung an Körper und Seele. Wir stehen solidarisch an der Seite unserer französischen Nachbarn. Paris ist nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo zum zweiten Mal in kurzer Zeit von diesen menschenverachtenden Terror getroffen.“

Politisches Frühstück: SPD diskutierte aktuelle politische Fragen

Zu einem politischen Frühstück hatten der SPD-Kreisvorsitzende Sascha Laaken sowie die sozialdemokratischen Abgeordneten Johanne Modder (Landtag), Markus Paschke (Bundestag) und Matthias Groote (Europa) SPD-Funktionsträger aus den Ortsvereinen und kommunalen Fraktionen im Landkreis Leer kürzlich ins Landhaus Oltmanns eingeladen.

„CDU-Gieseke fällt Kraftwerks-Gegnern in den Rücken“ – SPD-Europaabgeordneter Matthias Groote: CDU kämpft gegen Emissionsgrenzwerte bei Quecksilber

Brüssel/Borkum/Jemgum. Der CDU-Europaabgeordnete und Verhandlungsführer für die Europäischen Volkspartei (EVP) für den Richtlinienvorschlag zu nationalen Emissionsgrenzwerten Jens Gieseke, zuständig auch für Ostfriesland, stimmte heute gemeinsam mit der Europäischen Volkspartei (EVP) im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments gegen die von der EU-Kommission vorgelegte Richtlinie zu Nationalen Emissionsgrenzwerten (NEC). „Damit fällt Gieseke den ostfriesischen Gemeinden in den Rücken, die gegen das geplante Kohlekraftwerk der RWE in Eemshaven klagen“, sagt Matthias Groote, SPD-Europaabgeordneter aus Ostrhauderfehn und Sprecher der Sozialdemokraten im Umweltausschuss.

Sascha Laaken: Im Zweifel für Arbeitsplätze

Zur Abstimmung des Leeraner Kreistags über den Masterplan Ems, erklärt SPD-Vorsitzender Sascha Laaken, dass die Sozialdemokraten sich ihrer Verantwortung für Tausende von Arbeitsplätzen in der Region bewusst sind, die direkt und indirekt mit der gesamten maritimen Verbundwirtschaft, der Meyer-Werft, sowie der Hafenwirtschaft entlang der Ems zusammenhängen. „Wir werden auch die Landwirte mit ins Boot holen.“ Auch hier nehmen die Sozialdemokraten ihre Verantwortung für den Erhalt der landwirtschaftlichen Familienbetriebe wahr.

Masterplan Ems 2050

Wir beobachten mit Sorge die öffentliche Diskussion über den Masterplan Ems. Wir sind der Meinung, dass vielen Kritikern nicht bewusst ist, dass der Masterplan der erste und möglicherweise letzte Versuch ist, nach jahrzehntelangem Stillstand endlich einen Ausgleich zwischen der Natur und der gesamten Wirtschaft an der Ems zu finden, tausende von Arbeitsplätzen langfristig zu sichern und das drohende Vertragsverletzungsverfahren mit der Europäischen Union doch noch abzuwenden.

Ministerpräsident Stephan Weil zu Besuch in Leer

Ministerpräsident Stephan Weil hat gestern den Landkreis Leer besucht. Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch des Elektronikversandhandels ELV, ein Gespräch mit Reedern, die Besichtigung der Firma Bünting sowie eine öffentliche Dialogveranstaltung am Abend. Er wurde den Tag über von dem Europabgeordneten Matthias Groote, SPD Fraktionsvorsitzender Johanne Modder und dem SPD Kreisvorsitzenden Sascha Laaken begleitet.

SPD diskutiert Ostfrieslandpapier in Weener

Zur Diskussionsveranstaltung zum Ostfrieslandpapier „Ostfriesland stark machen für die Zukunft“ im Rheiderland, lädt die SPD im Kreis Leer für kommenden Freitag, 17. Oktober 2014, 19 Uhr ins Hotel „Am Rathaus“ in Weener ein. Der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote wird das Ostfrieslandpapier…

SPD KREIS Leer begrüßt die Sozialcharta der Meyer Werft.

Leer. „Wir begrüßen die Sozialcharta der Meyer-Werft. Das ist ein erster und wichtiger Schritt, um den Missbrauch bei Werksverträgen zu verhindern. Ich bin außerordentlich froh darüber, dass die Meyer Werft nach dem tragischen Unfall zeitnah reagiert hat. Hieraus kann sich eine Referenz für andere Betriebe und Branchen entwickeln, „ so der SPD-Kreisvorsitzende Sascha Laaken.